JProf. Dr. Theres Matthieß

Seit Mai 2024 leitet JProf. Dr. Theres Matthieß die Juniorprofessur für Empirische Demokratieforschung an der Georg-August Universität Göttingen. Zuvor leitete sie die Juniorprofessur für Empirische Demokratieforschung an der Universität Trier. Im März 2020 hat sie ihre Promotion zu „Retrospective pledge voting“ an der Humboldt-Universität abgeschlossen, während sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Manifesto-Projekt am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gearbeitet hat. Im Anschluss war sie Postdoctoral Fellow am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES).

Ihre Forschungsinteressen umfassen vergleichende Politikwissenschaft, Parteienwettbewerb, Wahlverhalten, politische Repräsentation und demokratische Legitimität. Die Forschung stützt sich auf eine Vielzahl von methodischen Ansätzen, wie Textanalyse, Umfragen und experimentelle Forschung. Ihre Arbeiten wurden in Peer-Review-Journals, Sammelbänden und verschiedenen (Medien-)Formaten veröffentlicht. Außerdem ist sie wissenschaftliche Leiterin verschiedener Studien zur Erfüllung von Wahl- und Koalitionsversprechen in Deutschland in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung.

Forschungsprojekte

Unequal mandate responsiveness? (UNEQUALMAND)

  • Drittmittelförderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Agence nationale de le recherche (ANR)
  • Projektleiterinnen: Dr. Elisa Deiss-Helbig, Dr. Isabelle Guinaudeau, JProf. Dr. Theres Matthieß
  • Fördervolumen: 509.119 Euro
  • Projektlaufzeit: 2022-2025

Zusammenfassung: Im Projekt UNEQUALMAND werden politische (Un-)Gleichheiten mit Blick auf Gruppenrepräsentation und der Umsetzung von Wahlversprechen in Deutschland und Frankreich untersucht. Das Projekt nimmt dabei sowohl die Angebots- als auch die Nachfrageseite des politischen Wettbewerbs in den Blick. Wie sprechen Wahlprogramme und umgesetzte Politik Gruppen mit unterschiedlichen Merkmalen an? Wie und unter welchen Bedingungen reagieren die Bürger:innen auf gruppenspezifische Wahlversprechen (prospektiv) und deren Erfüllung (retrospektiv)? Diese Fragen werden mit Hilfe eines innovativen Forschungsdesigns angegangen, das Daten zu Wahlversprechen, Umfragen, experimentelle Designs, und fallspezifischen Untersuchungen kombiniert. Das Projekt ist an der Universität Trier, Universität Stuttgart und Sciences Po angesiedelt.

Group targeting in election pledges (GROUPTA)

Zusammenfassung: GROUPTA untersucht, unter welchen Bedingungen Bürger:innen politische Angebote in Form von Wahlversprechen unterstützen (prospektiv) und wie sie auf die Erfüllung (und den Bruch) von Wahlversprechen reagieren (retrospektiv). Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie bestimmte gesellschaftliche Gruppen durch Wahlversprechen angesprochen werden und ob die Bewertung von Wahlversprechen davon abhängt, ob die Wähler:innen persönlich betroffen sind oder ob sie die jeweilige Gruppe als “ würdig“ wahrnehmen.

Erfüllung von Koalitionsversprechen in Deutschland

  • Finanziert durch die Bertelsmann Stiftung
  • Wissenschaftliche Leitung: JProf. Dr. Theres Matthieß
  • Kooperationspartner: Dr. Robert Vehrkamp
  • Projektlaufzeiten: seit 2017
  • Website: https://www.bertelsmann-stiftung.de

Zusammenfassung: Das Projekt beobachtet die Performanz der deutschen Bundesregierung hinsichtlich der Erfüllung ihrer Koalitionsversprechen seit 2013. Die Studie wird in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung durchgeführt.

Aktuelle Publikationen

Peer-reviewed Journal Articles

  • Matthieß, Theres (2022):Retrospective pledge voting and mistrusting citizens: Evidence for the electoral punishment of pledge breakage from a survey experiment, Electoral Studies. [Open Access, Link]
  • Matthieß, Theres (2020): Retrospective pledge voting: A comparative study of the electoral consequences of government parties pledge fulfillment, European Journal of Political Research. [Open Access, Link]
  • Matthieß, Theres (2019): Equal Performance of Minority and Majority Coalitions? Pledge Fullfillment in the German State of NRW, German Politics. [Open Access, Link]

Books

  • Lehmann, Pola, Theres Matthieß, Sven Regel and Prof. Bernhard Weßels. (2022): Die Ampelkoalition – Wie wird aus unterschiedlichen Zielen ein gemeinsamer Plan?, Bielefeld: tansprict Verlag [Open Access, Link]

Book Chapters

  • Matthieß, Theres and Robert Vehrkamp (2022): Bilanz der Großen Koalition von 2018 bis 2021: Versprechen, Umsetzung und Wahrnehmung des Regierungsprogrammes, in: Karl-Rudolf Korte et al. (Eds): Die Bundestagswahl 2021: Analysen der Wahl-, Parteien-, Kommunikations- und Regierungsforschung, Wiesbaden: Springer VS. [Link]
  • Matthieß, Theres and Sven Regel (2020): Wollen wir uns streiten? Zur Legitimität von Konflikt und Kooperation im Parlament, in: Kneip, Sascha; Wolfgang Merkel, and Bernhard Weßels (Eds): Legitimitätsprobleme. Zur Lage der Demokratie in Deutschland., Wiesbaden: Springer VS. [Link]
  • Lehmann, Pola, Theres Matthieß and Sven Regel (2019): Rechts der anderen: Themen und Positionen der AfD im Parteienwettbewerb, in: Weßels, Bernhard and Wolfgang Schröder (Eds): Smarte Spalter. Die AfD zwischen Bewegung und Parlament, Bonn: Dietz Verlag.
  • Lehmann, Pola, Theres Matthieß and Sven Regel (2019): Die AFD-Programmatik auf Landesebene: Immer das Gleiche?, in: Weßels, Bernhard and Wolfgang Schröder (Eds): Smarte Spalter. Die AfD zwischen Bewegung und Parlament, Bonn: Dietz Verlag.

Datasets

  • Matthieß, Theres (2020): Legislative pledge fulfilment in the German State of North Rhine-Westphalia (2005-2007, 2010-2012), Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). [Link]
  • Volkens, Andrea, Pola Lehmann, Theres Matthieß, Nicolas Merz, Sven Regel and Bernhard Weßels (2015-2020): The Manifesto Data Collection. Manifesto Project (MRG/CMP/MARPOR), Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). [Link]
  • Volkens, Andrea, Pola Lehmann, Theres Matthieß, Nicolas Merz, Sven Regel and Bernhard Weßels (2015-2020): Manifesto Corpus, Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). [Link]

Other publications

  • Vehrkamp, Robert and Theres Matthieß (2021): Versprechen gehalten – Schlussbilanz zum Koalitionsvertrag der GroKo, Einwurf – Bertelsmann Stiftung. [Link]
  • Vehrkamp, Robert and Theres Matthieß (2019): Besser als ihr Ruf. Halbzeitbilanz der Großen Koalition zur Umsetzung des Koalitionsvertrags 2018, Demokratiemonitor – WZB and Bertelsmann Stiftung. [Link]
  • Vehrkamp, Robert and Theres Matthieß (2018): Versprochen wird nicht gebrochen, Einwurf – Bertelsmann Stiftung, 1. [Link]
  • Lehmann, Pola and Theres Matthieß (2017): Nation und Tradition. Wie die Alternative für Deutschland nach rechts rückt, WZB Mitteilungen, 156, 21-24. [Link]

Work in progress (selection)

  • No tolerance for parties breaking their promises? What citizens (do not) want from their parties (presented at ECPR and EPSA 2021).
  • Retrospective and prospective issue responsiveness (presented at DVPW 2021). In cooperation with Ass. Prof. Stefan Muller, University College Dublin.
  • Voters‘ reactions to (unequal) group targeting by elected officials. Survey experimental evidence from Germany and France. In cooperation with Dr. Isabelle Guinaudeau, University of Bordeaux, and Dr. Elisa Deiss-Helbig, University of Stuttgart.
  • Experience or loyalty? Analysis of the effect of ministers political and personal features on their ability to implement their parties‘ positions (presented at the Workshop on Election Pledges 2021). In cooperation with Ass. Prof. Petra Vodov, University of Hradec Krlov.
  • Legitimacy of minority governments. In cooperation with Prof. Stecker, University of Darmstadt.

Website von JProf. Dr. Theres Matthieß: www.theres-matthiess.de/about/